Verfahren

 
Voraussetzung. Ihre Beschwerde muss bei der zuständigen Abteilung des betreffenden Finanzinstituts eingegangen sein.
 
Einführung. Sie können Ihre Reklamation per Brief, E-Mail, Fax oder über unser Online-Formular einreichen. In jedem Fall muss Ihre Reklamation schriftlich erfolgen. Sobald wir sie erhalten haben, erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung.
 
Zulässigkeit. Die Ombudsfin hat eine besondere Kompetenz. Eine erste Prüfung Ihrer Beschwerde dient der Überprüfung, ob die Zulässigkeitsvoraussetzungen erfüllt sind.
 
Anleitung. Wenn die Zulässigkeitsbedingungen erfüllt sind, wird Ihre Datei von einem Manager verwaltet, der für die Prüfung der Datei und die Suche nach einer Lösung verantwortlich ist. Die Bearbeitungszeiten variieren je nach Komplexität des Falles.
 
Stellungnahme des Bürgerbeauftragten. Am Ende des Vermittlungsverfahrens nimmt der Bürgerbeauftragte Stellung zum Streitfall und gibt eine unverbindliche Stellungnahme ab. Gegebenenfalls gibt er eine Empfehlung ab.
 
Mitteilung an den Beschwerdeführer

Verfahrensregeln von Ombudsfin

Ich habe eine Beschwerde!

Ein Konflikt mit
Ihrem Finanzinstitut?

Beschwerde einleiten

Grenzüberschreitende Streitigkeiten